FAQs

Hier sind ein paar Fragen, die uns häufiger rund um unsere Arbeit, Ablauf, Artikel, Arbeitsweise usw. gestellt werden und euch schon hier beantwortet werden:

Arbeitet ihr bei TLD mit Grund- oder Rüstkosten, für die einzelnen Techniken?
Ja, diese sind ganz unterschiedlich und abhängig vom Auftrag. Als Beispiel: Für das Sticken benötigen wir für jeden Vorgang eine Stickkarte, die zwischen
50 und 100 Euro kostet.

Werden diese Grundkosten auf jeden zu beschriftenden Artikel umgerechnet?
Bei uns werden Rüst- oder Grundkosten ganz transparent immer als gesondert ausgewiesene Position dargestellt, in Angebot und Rechnung.

Gibt es Mindestabnahmemengen?
Normalerweise können wir Einzelstücke oder sehr kleine Auflagen realisieren, das hängt aber immer vom Artikel und vom Lieferanten ab.
Hier sollte man beachten, das ggf. noch Lieferkosten berücksichtigt werden müssen.

Welches ist die langlebigste Drucktechnik auf Textilien?
Sehr gute Erfahrungen haben wir mit dem Sublimationsdruck gemacht. Diese Drucke halten sehr lange, wenn man die Wasch- und Pflegeanleitungen beachtet.

Macht ihr auch Entwürfe oder fertigt ihr nur nach gelieferten Daten?
Ja, wir machen auch Entwürfe, können aber auch gelieferte Daten verarbeiten (je nach Auftrag besprechen wir das gerne). Von Agenturen oder Grafik- bzw. Marketingabteilungen bekommen wir meistens fertige Daten mit Farb- und Druckvorgaben.

Könnt ihr bei TLD alles mit Laser bearbeiten?
Nein, nicht jedes Material lässt sich per Laser schneiden oder gravieren, z.B. PVC und PVB, Teflon und Karbon, Kupfer und Blei, Nickel, Hologen haltige Materialien,
um nur ein paar zu nennen. Im Einzelfall prüfen wir das Material oder machen Vorschläge aus unserem Lieferprogramm.

Wie groß könnt ihr Schriften plotten?
Die größte Schrift, die wir bisher in Folie geschnitten haben, hatte eine Schrifthöhe von ca. 70 cm, diese war dann aber auch über 12 m lang.
Wichtig im Zusammenhang mit geplotteter Schrift: diese sollte nicht kleiner als 7 – 8 mm sein.

Was ist Flex- oder Flockdruck?
Dieses Verfahren wird bei der Beschriftung von Textilien eingesetzt. Bei diesem Druckverfahren werden die zu druckenden Elemente mit dem Schneideplotter aus einer selbstklebenden Flex- oder Flockfolie ausgeschnitten. Die ausgeplotteten Motive werden dann mit einer Thermo-Transferpresse auf das Textil aufgebracht und fixiert.
Mit dieser Methode kann man sehr schnell Einzelstücke oder kleine Auflagen realisieren. Bei den Farben beschränkt sich die Auswahl auf die der Folienanbieter.
Flexfolien sind meistens glatt, wobei Flockfolien der Beflockung bzw. dem Flockdruck ähnlich sind. Mehrfarbige Motive sind aufwendig.

Könnt ihr Einzelstücke fertigen?
Ja, mit Flex- und Flockfolien, dem Sublimationsdruck, dem Digital- und Weißtonerdruck können wir sehr einfach auch Einzelstücke herstellen. Das kommt oft vor,
wenn ein ganz individuelles Präsent, Jubiläums- bzw. Abschiedspräsent (z.B. bei Mitarbeiterverabschiedungen) oder Geburtstagsgeschenk benötigt wird.

Bedruckt oder lasert ihr auch geliefertes Material?
Ja, das machen wir auch. Hierzu müssen wir das Material, die Werkstücke, die Textilien usw. aber vorher begutachten und ggf. ein Muster erstellen und einen
Probedurchlauf machen.

Erstellt ihr Muster, bevor eine größere Auflage in Produktion geht?
Ja, das machen wir. Das ist sozusagen der Korrekturabzug, das Master-Sample, das Muster, nachdem dann die Freigabe vom Kunden erteilt wird.
Falls noch Anpassungen vorgenommen werden müssen, erfolgen diese anhand dieses Musterstückes.

Wir benötigen für unsere Betriebssportgruppe einheitliche Trikots im Corporate Design. Wie ist der Ablauf?
Die TLD-Manufaktur stellt ihnen Kataloge zur Verfügung, auch digital oder online. Nachdem ein Trikot ausgewählt wurde, bestellen wir ein Muster für jede Größe,
mit dem dann die Bestellung aufgenommen werden kann. Entweder liefert uns die Grafikabteilung die Druckdatei, Farb- und Platzierungsangaben oder wir erstellen
einen Entwurf, legen Motivgröße und Farbwerte gem. dem Corporate Design fest. Nach erfolgter Druckfreigabe, Festlegung der Auflage mit Größenverteilung, starten
wir mit der Produktion.

Welche Farbangaben müssen geliefert werden?
Es gibt ganz unterschiedliche Systeme, um Farben zu bestimmen. Am Monitor werden Farben angezeigt, die durch RGB-Werte bestimmt werden können. Dann gibt
es noch die guten alten Farbfächer mit RAL-, NCS-, Pantone-, HKS-Farben – um nur ein paar gängige zu nennen. Diese Farbsysteme sind mittlerweile auch in Grafik-
programmen, also in digitaler Form, verfügbar. Im Druckbereich gibt es noch die CMYK-Euroskala.

Setzt die TLD-Manufaktur auch Siebdruck ein?
Wir selbst können in unseren Räumen kein Siebdruck machen. Wir bieten alternative Drucktechniken im digitalen Bereich an. Sollte Siebdruck erforderlich sein,
dann arbeiten wir mit einer befreundeten Druckerei zusammen.

Seid ihr heute noch im Hockeysport aktiv?
Ja, Lars ist Trainer der Herrenmannschaft des MTHC. Alle anderen Familienmitglieder sind natürlich noch Vereinsmitglieder.

 

TLD Manufaktur

Theves und Lars Dose GbR
Kiebitzhof 1a
22089 Hamburg-Eilbek

Telefon   +49 40 · 88 30 68 63
Telefax    +49 40 · 25 49 30 18
Mail         mail@tld-manufaktur.de

Steuer-Nr.    43 / 662 / 0134
USt.-ID-Nr.   DE 165 571 222
Gerichtsstand ist Hamburg

Bürozeiten von Mo – Fr
10:00 – 13:00 Uhr
14:30 – 19:00 Uhr

TLD Manufaktur – Theves und Lars Dose GbR   |  Copyright © 2020